Sicherheitsstufe Eins

polizistenFlugverbote, zugeschweißte Kanaldeckel, Taucher im Rhein, abgeriegelte Straßen, Überwachungskameras, Kontrollen, tausende Sicherheitskräfte aus Deutschland, Portugal, Italien, Polen und Frankreich: Nein, hier tagt weder der G-8-Gipfel noch kommt Herr Bush zu Besuch. Es ist Weltjugendtag.
Die SZ berichtet von den umfassenden Sicherheitsmaßnahmen, welche den WJT vor terroristischen Anschlägen schützen sollen. Man versucht, das Risiko zu minimieren. Das Glaubensfest soll schließlich keine Veranstaltung der Angst oder gar des Todes werden. Matthias Kopp, Sprecher des WJT-Büros zeigt sich zuversichtlich: „Der Papst steht für den Dialog mit dem Islam – er taugt nicht zur Zielscheibe des Hasses.

Share:

Dein Senf...