safer-surfingNeulich passiert: Sieben Stunden hat es mich gekostet, den Computer eines Bekannten zu entseuchen. Abgelaufener Virenschutz, schlechte Firewall, unsichere Kennwörter, anfälliger Browser und unbedarftes Surfen im WWW. Als es plötzlich hieß „Rien ne va plus„, trat der Computerbesitzer endlich auf die Notbremse und rief mich zu Hilfe. Ergebnis einer ersten Suche: Ca. 20 Viren, 50 Trojaner und ein tollwütig rumzickender Computer, der voller Inbrunst private Daten sowie Viren durch den Äther schickt.
Leute – ich helfe euch ja gerne, aber bitte bitte ruft mich nicht erst, wenn es schon zu spät ist.
Ladet euch meine Anleitung zum „Safer-Surfing„ runter und geht die einzelnen Schritte durch. Erspart euch (und mir) den Streß, stundenlang vor einem hoffnungslos zerschossenen System sitzen zu müssen – nur weil ihr mal wieder zu faul gewesen seid oder nicht aufgepasst habt.
Hier geht’s zum Download (.pdf).

P.S.: Die Anleitung ist für weniger erfahrene Windows-Nutzer gedacht und beschäftigt sich mit grundlegenden Sicherheitstips.