20130802-233343.jpgHeute endet unsere gemeinsame Zeit. Nach dem Frühstück und einem Morgenimpuls mussten wir uns von Sabine Rhein und Carsten Leinhäuser verabschieden. Die beiden bleiben jeweils noch länger in Brasilien und mussten uns daher schon kurz nach 9 Uhr verlassen.

Nachdem der Rest die Zimmer geräumt und das Gepäck im Zwischenlager verstaut hatte, zogen viele kleine Gruppen in die Stadt. Manche nutzten die Chance Reste brasilianischen Geldes in Souvenirs umzusetzen oder gingen nochmal Essen. Andere spielten Volleyball oder machten Strandspaziergänge oder genossen einfach die Sonne und das Meer.

Um 16 Uhr ging es dann zum Schiff und nur wenig später stachen wir in See und verließen die Insel. Ein grandioser Sonnenuntergang machte uns den Abschied leichter.
Die Fahrt mit dem Bus nach Rio, war nach den autofreien Tagen auf der Ilha Grande ein ziemliches Kontrastprogramm.

20130802-233336.jpg

Hier im Flughafen ist extrem viel los, denn viele Pilger fliegen heute erst wieder Heim. Und nochmal mussten wir Abschied nehmen: Julia Schlesinger, unsere Übersetzerin, bleibt auch noch für zwei Wochen in Rio.

Jetzt sitzen wir im Abflugbereich und beginnen zu boarden.
Einige von uns singen Lieder aus dem Pilgerbuch, aber über allem liegt eben ein Gefühl von Abschied.

Abraços e ficam com Deus.

Andreas