Eine kleine Nachtgeschichte

Action. Adrenalin. Grusel: Nachts um 4.30(!) in Rohrbach.
Ein lauter Schrei meines Vaters reißt mich aus dem Schlaf. In Sekundenbruchteilen bin ich hellwach, springe aus dem Bett und renne mit meinem Vater durch den Garten auf die Straße.
Irgendwelches Pack (sorry, um diese Uhrzeit fallen mir keine netten Worte ein) ist ums Auto meines Bruders geschlichen, der im Haus gegenüber wohnt.

Auch Patrick und Melanie sind vom Urschrei unseres Vaters aufgeschreckt nach draußen gerannt. Schwer bewaffnet (mit einer Maglite-Taschenlampe) machen wir uns auf Täter- & Spurensuche. Diese sind leider entwischt (vielleicht besser für sie).

Was ist bloß in Rohrbach los?! Im letzten halben Jahr ist das schon ein paar mal passiert: Irgendwelche Typen schleichen Nachts um die Autos der Nachbarschaft und werden von unserem Vater aufgeschreckt. Hallo!?! Da ist nix zu holen! Keine Nobelkarossen, keine Villen. Bloß ein paar mittelalte Kleinwagen.

Im Zweifelsfall gibt’s für die Langfinger zudem noch eine Begegnung der etwas anderen Art: Mit einem bissigen Rentner (der überraschend schnell rennen kann), einem zackigen Bäcker (dessen Schlagkraft man besser nicht provozieren sollte) und einem Priester (der in diesem Fall möglicherweise einen Segen à la Don Camillo gespendet hätte)…

Einen schönen Sonntag Morgähhhhhhhhn…

Share:

Dein Senf...