Beim allmorgendlichen Philosophieren auf der Denkerschüssel im Badezimmer kam mir Forrest Gump’s Lebensweisheit in den Sinn: „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen: Man weiß nie, was man kriegt.“

Ich mag Forrest. Vielleicht, weil er mir ein wenig den Spiegel vor die Nase hält: Er ist kein großer Denker. Eher ein Träumer mit einer guten Portion Naivität, die immer versucht, das Gute im Menschen zu sehen. Er geht seinen Weg und lässt kaum ein Fettnäpfchen aus. Dabei erlebt Forrest ein Abenteuer nach dem Anderen: Die komplette Geschmackspalette des Lebens. Unterwegs begegnen ihm Menschen, die ein Stück mit ihm gehen – die Teil seiner Geschichte werden.

In knapp 2 Stunden werde ich eine neue „Schachtel Pralinen“ öffnen und gen Osten ziehen. Bin gespannt, welche Köstlichkeiten, Überraschungen und Enttäuschungen sich darin verstecken.

Den Menschen, die hier in Pirmasens Teil meines Lebens geworden und mir ans Herz gewachsen sind, sage ich zum Abschied „Danke – für Alles“!