Einmal Volltanken bitte…

chrisamoele

Einmal im Jahr wird vollgetankt. Kein Benzin, kein Diesel und auch kein V-Power oder wie auch immer die Suppe sich nennt. Bei diesem ölwechsel hat die goldgelbe Flüssigkeit auch nicht so einfallslose Namen wie 10W-30 oder 0W-40; nein!

Hier gibt’s nur köstlich duftende öle mit wertvollen Balsamzusätzen – in homöopatischer Dosierung. Sie tragen wohlklingende Namen wie „Oleum Catechumenorum“, „Oleum Infirmorum“ und „Sanctum Chrisma“. Sie werden bei der Sakramentenspendung genutzt: Taufe, Firmung, Priesterweihe & Krankensalbung.

Die öle werden in der Chrisammesse vor Gründonnerstag vom Bischof geweiht und an alle Dekanate des Bistums verteilt. Am nächsten Tag trudeln dann nach und nach Vertreter aus den Pfarreien beim Dekan ein, um ihre ölgefäße vollzutanken.

Zumindest das Krankenöl landet am Ende dann doch meistens wieder im Auto. Nicht im Motor, sondern im Handschuhfach. Denn manchmal muß es schnell gehen mit der Krankensalbung…

Beim Bistum Würzburg gibt’s einen netten kleinen Film dazu.

Share:

Dein Senf...