Die Sache mit der Vesper…

Wollte eben ganz brav im Beichtstuhl meine Vesper beten. Kommt ja eh‘ keiner – und eine Stunde nur so rumsitzen und Däumchendrehen ist auch nicht gerade aufregend. DENKSTE!
Gleich fünf Beichten hintereinander. Da vergeht die Zeit wie im Flug.

Um ehrlich zu sein, bin ich beim Beichtehören oft aufgeregter als mein Gegenüber. Hab‘ halt noch nicht so viel Erfahrung damit, auf der „anderen Seite“ zu sitzen – selbst nach zwei Jahren als Priester. Heute habe ich mich aber richtig gut dabei gefühlt. Schön, zu spüren, daß der Chef die Sache in der Hand hat. Das nennt man auch Gnade 😉 – Danke!

Und jetzt – hab‘ ich Hunger!

Share:

Dein Senf...