Kammerjäger – update 23.11.2006

SedisFrohe Botschaft für alle spamgeplagten und sedisvakantistengeschädigten (was für ein Wort) Blogger: Akismet (das geniale Antispam-Plugin für WordPress) hat endlich gelernt, wohin die „Häresie der Woche“ gehört: Ab damit ins Datennirvana. Herzlichen Glückwunsch, liebe Sedis, damit seid ihr endlich offiziell in die Liga der Spamversender aufgenommen.
An alle katholischen (WordPress-)Blogger: Weitersagen und Akismet installieren! An alle anderen: Kopf hoch – der Himmel ist spamfrei 😉

20.11.2006: Herr, laß Hirn vom Himmel regnen!!! Lingen hat mich mal wieder angezeigt. Ihr wisst ja, wo ihr im WWW sein sinnfreies Gelaber und auch den Text seiner erneuten Anzeige gegen mich finden könnt. Ach ja: Er hat die Staatsanwaltschaft Frankenthal mal wieder ganz höflich mit „Völkermordinstitut SA Frankenthal“ angeschrieben. Die armen Staatsanwälte tun mir echt leid.

23.11.2006: Echo Romeo hat den Nagel auf den Kopf getroffen…:
Sedimente

Share:

12 comments

  1. Ein hilfreiches Plugin für SpamKarma gibt’s von Peter Westwood: Wenn es richtig eingestellt ist, werden auch Kommentare, die von Aksimet und SpamKarma durchgelassen wurden, zuerst einmal in die Moderation geschoben.
    Damit schiebt ihr den Sedi-Brothers auch den letzten Riegel vor.

  2. Cooles Banner!
    Ich habe auch eins im Angebot.

    Inzwischen wird bei mir wirklich der komplette Sedispam schon von Akismet abgefangen. Eine Blacklist erledigt den Rest.

    Und nun wundert man sich auf einer einschlägig bekannten Seite, daß keiner sie so richtig lieb hat.

  3. Härresie der Woche Nr. 25 [Anm. von Carsten: Dummgelaber gelöscht! Ach wie süß, jetzt versucht der Editor unter anderen Namen und mit gefakten Emailadressen seinen Müll hier abzuladen. Tja, Pech gehabt 😉]

  4. Grenzwertig.
    Unter gefakten, jedoch echten Namen phonetisch ähnlich klingenden Namen zu spammen halte ich für ein böses Foul. Ich hatte schon eine Anfrage deswegen, weil unter einem Namen, der meinem ähnlich klingt, gespammt wurde.

  5. Nicht nur grenzwertig, sondern kriminell: Neulich versuchte Editor sogar unter meinem Namen seinen Dreck in verschiedenen Gästebüchern loszuwerden: Die IP wurde mir freundlicherweise mitgeteilt: 85.74.127.6. Wie immer aus Griechenland (athedsl-206696.otenet.gr). Klar, daß er versucht, anonym zu bleiben, wenn er schon zu solchen illegalen und kriminellen Mitteln greift…

  6. Hallo Herr Kaplan,

    wenn ich auch nur geahnt hätte, was auf Ihrer homepage abgeht, hätte ich die letzten Wochen nicht Popstars geschaut, um mich zu erheitern, sondern hier gelesen. Selten habe ich mich wirklich so amüsiert, wie über den V2 Leinen oder wie der heißt.

    En un lugar de la Mancha, de cuyo nombre no quiero acordar-me …..

    Von berufswegen bin ich ja einiges gewöhnt. Aber quod erat …. Man kann alles toppen.

    Ich überlege ernsthaft Sie auf drei bis vier Schorle einzuladen. Das wird sicher ein witziger Abend. Bedroht fühlen Sie sich doch nicht wirklich !

    Schönes Wochenende !

  7. Gerne nehme ich die Einladung auf ein paar Schorle an 😉 Ne, wirklich bedroht fühle ich mich nicht. Nur leicht genervt. Immerhin wird’s nie langweilig, wenn man seinen eigenen „Sedi“ hat…
    Grüße, Carsten Leinhäuser.

  8. Ja, ja, diese Sed, äh shit? oder wie war das nocheinmal??.
    Jetzt versuchen sie vom europäischen Ausland ihren Dreck zu schmeißen. Wohl deshalb, weil das BKA hinter ihnen her ist. (Verdacht Bildung einer kriminellen Vereinigung, Volksverhetzung, Leugnung des Holocausts, etc…)
    Nach Amerika gehen sie nicht (Schadensansprüche, lebenslanger Knast, etc …), ich glaube, die geben bald auf.
    Und dann scheint endlich die Sonne über Speyer, Mainz, etc. pp.
    So viel aus dem besinnlichen voradventlichen Hochnebel, der sich wie ein beruhigendes Tuch über Mainz ausgebreitet hat.
    Übrigens, der Nachfolger von unser allem Anzi ist auch nicht schlecht, da geht eine kritische Vorlesung ab, die mehr zum Nachdenken anregt als zum Schlafen 😉
    Bis dann
    Christoph

  9. Hallo Ihrs,

    ein Freund macht micht gerade auf diesen hier Thread aufmerksam. Wir sind kein katholisches WP-Bolg, sondern ein phpBB-Board mit einigen „pra-katholischen“ Postern, in dem Nichtregistrierte als Gäste posten können (ähnliche Situation also) und hatten in den letzen Monaten auch immer wieder mit dem Sedispammer zu kämpfen.

    Vielleicht interessiert Euch das: Seit einigen Tagen postet der nicht mehr aus Griechenland, sondern aus Ungarn, nach meiner Einschätzung ist das wiederum kein Proxy.

    IPs / Host

    80.99.172.235 / catv-5063aceb.catv.broadband.hu
    80.98.3.115 / catv-50620373.catv.broadband.h
    80.98.3.115 / catv-50620373.catv.broadband.hu
    80.98.3.115 / catv-50620373.catv.broadband.hu
    80.98.3.115 / catv-50620373.catv.broadband.hu

    Grüße rundrum und frohes Schaffen

    Harki

  10. Entschuldigung bitte wegen des doppelten Posts, aber das hatte ich vergessen. Nach unseren Beobachtungen geht der häufig folgendermaßen vor. Er googelt nach „seinen“ Schlüsselwörtern, also „Sedisvkantismus“, „Novus Ordo“ etc. Dann klappert es die Treffer ab und versucht, dort zu weiterzuspammen.

    Daraus ließe sich meines Erachtens die Schlußfolgerung ziehen: Alles von dem sofort löschen, damit es möglichst gar nicht erst von Google erfaßt wird.

    (Cicero hatte uns das schon vor Monaten geraten – danke! 🙂 – , aber ich hatte blöderweise ein Post von dem als Kuriosität stehenlassen.)

  11. Annuntio vobis
    Gaudium magnum:
    Habemus Sedisvakantisenfreie Tage!!!

    Wer mal wieder etwas auf der kzm Siete suchen will, um mal wieder zu lachen, den muss ich enttäuschzen! Sie ist weg! Halleluja!

    „Das ist der Tag, den der Herr gemacht hat; laßt uns frohlocken und seiner uns freuen!„ (Psalm 117,24 LXX)

    Der Herr hat unsere Bitten erhört!

  12. Hallo Shit-Geplagte!
    Der letzte Versuch der SHITisten mir eine Mail zu drücken, war ein gewaltiger Bumerang. In diesem Post war antiislamische Hetze der übelsten Sorte. Diese habe ich einem arabischen Freund, der wirklich kein islamischer Fundamentalist ist, sondern ein aufgeklärter Koranwissenschaftler (vertritt die hist.- kritische Methode und die Forderung nach einer philologischen Koranauslegung und der Edition des Korans mit kritischem Apparat – wie Nestle-Aland).
    Dieser hat sich das eine halbe Woche durchgelesen. Und dann kam die Antwort: EINE FATWA AUS DER AL-AZHAR Moschee!!!
    Inhalt: „Im Namen Allahs, des Barmherzigen, des Allerbamers, des Gerechten. So wahr Allah Gott ist und Mohammed (Friede auf ihm) sein Prophet. Hermann Lingen hat sich schuldig gemacht an der Beleidigung Gottes, der Gotteslästerung und an der Beleidigung der Gesandten Mohammed und Isa. Er sei zu verurteilen nach den Gesetzen der sharia, nicht soll er verfolgt werden. Doch so er sich stellt oder durch gerechte Macht gefaßt wird, so soll das Gericht das Urteil sprechen und vollziehen.“
    Wenn PRHL weiß, was er damit auf sich gezogen hat, dann verkriecht er sich in ein Loch und hört auf damit. Den Martyretod geradezu ohne Not herauszufordern ist ja auch sündhaft.
    Was sollen wir machen, sollen wir es geschehen lassen? Ich denke, ja! Wer sich so aus dem Fenster hängt, sollte damit rechnen, daß er abstürzt.
    Ich wünschte es wäre nicht so weit gekommen, PHL hätte eingesehen, daß er falsch liegt, sich vielleicht therapieren lassen, aber jetzt muß er zusehen, wie er das hinkriegt. Ich kann ihm nicht mehr helfen.
    Ich als Christ habe auch die Verantwortung für einen friedlichen Dialog unter den Religionen und sehe auch, daß man mit Hetze nur Unfriede und Haß sät. Es ist aber auch so, daß solche Extremisten wie PHL die Kirche und die gesamte Christenheit in Verruf bringen. Und man muß sich dort von diesem Mist vor den Augen der anderen, der betroffenen Religionen distanzieren, um nicht in Mißkredit zu geraten. Genau das habe ich mit meiner Email an Yussuf getan.
    Ich glaube wir können nur noch für PHL beten, daß er aus der Sünde herauskommt und er nicht Opfer eines Anschlages wird.
    Sonst wünsche ich frohe und gesegnete Weihnacht und ein Jahr 2007 unter Gottes Segen,

    Christoph Rhein

Dein Senf...