Sorge um den Papst…

Fenster Papstgemaecher… so titeln Nachrichtensendungen in aller Welt.
Da es seit gestern Nachmittag kein weiteres Bulletin des Vatikans gab, öffnet sich der Presse ein weiter Raum für Spekulationen. So herrschte am Freitag Abend mediales Wirrwarr: Verschiedene Agenturen verkündeten bereits den Herzstillstand oder sogar den Hirntod des Papstes, was vom Vatikan postwendend dementiert wurde.

Die ganze Nacht hindurch gab es keine Neuigkeiten: Die Bronzetür des Petersdoms wurde zwar geschlossen (normalerweise ein inoffizielles Zeichen für den Tod des Papstes), die Fensterläden vor den hell erleuchteten Privatgemächern des Heiligen Vaters blieben jedoch geöffnet – ein Lebenszeichen.

Etwa 60.000 Gläubige hatten sich am Abend auf dem Petersplatz eingefunden, um Johannes Paul II. beizustehen. Ebenso beteten in der ganzen Welt unzählige Menschen für ihn – so trafen sich zum Beispiel vor dem Kölner Dom Menschen, um am Weltjugendtagskreuz die Nacht über zu beten.

Heute morgen wurden Kardinäle ans Sterbebett des Heiligen Vaters gebeten. Es blieben ihm, so Nachrichtenkorrespondenten, nur noch wenige Stunden.

Aktuelle Informationen: www.n-tv.de (berichtet fast ununterbrochen über den Zustand des Heiligen Vaters) / www.kath.net / www.tagesschau.de


Breaking News: Verschiedene Nachrichtenquellen (Freitag 19:41 Uhr)

  • Zustand des Hl. Vaters spürbar verschlechtert
  • Kreislauf- und Nierenprobleme
  • Papst habe das Bewußtsein verloren (unbestätigt)
  • Bronzetür des Petersdoms sei geschlossen – Zeichen des Papsttodes (unbestätigt)

Pressekonferenz (Freitag 12:25 Uhr) – Joaquin Navarro-Valls:

  • Der Papst befindet sich trotz eines septischen Schocks seit gestern auf eigenen Wunsch in seiner Wohnung. Am Morgen war er bei vollem Bewußtsein und hat an der Hl. Messe und am Kreuzweg teilgenommen.
  • Am Vormittag empfing er einige seiner engsten Mitarbeiter (die Kardinäle Sodano, Ruini, Ratzinger, u.a.).
  • Johannes Paul II. befinde sich nach wie vor in einem kritischen Zustand. Er sei bei vollem Bewußtsein und sehr ruhig. Er bat darum, daß man ihm aus der Heiligen Schrift vorlese.
Share:

Dein Senf...