Brasil – noch 19 Tage…

…dann startet die große Reise nach Brasilien: Mit 33 jungen Leuten aus den Bistümern Speyer & Freiburg geht’s zuerst in den Bundesstaat Pernambuco. In Belo Jardim werden wir für eine Woche bei Gastfamilien wohnen, soziale Projekte besuchen und uns ins brasilianische Lebensgefühl „eingrooven“.

Ab dem 22. Juli wird’s dann eng: In der pulsierenden Megametropole Rio de Janeiro erwarten uns Millionen Jugendliche aus aller Welt, ein 13-Kilometer-Marsch zur Abschlussmesse in Guaratiba und ein gut gelaunter argentinischer Papst.

Nach einer Woche Rio haben wir uns eine Pause verdient: Es geht per Boot zur Ilha Grande. Dort lassen wir beim Schnorcheln, Baden, Wandern und Faulenzen die Seele baumeln.

Die Gruppe reist am 02. August zurück – aber ich bleibe noch ein paar Tage: Von Rio geht’s per Flugzeug über São Paulo und São Luis nach Imperatriz. Neun Stunden Flug (mit Umsteigen und Pausen). 3196km Flugstrecke. Mit dem Auto sind’s dann nochmal knapp 200 Kilometer nach Riachinho, wo ich die Kolpingjugend Speyerer beim Workcamp besuchen werde.

Vier Tage später fliege ich weiter nach Belo Horizonte, steige dort in mein Auto und tuckere ins Nirgendwo, ca. 200 Kilometer Richtung Süden. In São Sebastião da Fazenda Velha besuche ich alte Freunde. Übrigens: Versucht’s erst gar nicht. Den Ort gibt’s bei Google Maps nicht ;-).

Bevor es nach Hause geht, genieße ich dann nochmal 3 Tage in Rio de Janeiro

Wenn Ihr die Reise mitverfolgen wollt: Vom 17. Juli bis zum 02. August blogge ich unter www.vaticarsten.de – unser Reisetagebuch zum Weltjugendtag. Danach dann wieder hier bei www.vaticarsten.de.

Share:

Dein Senf...