Internetz und so’n Zeugs…

Erinnert ihr euch noch an die analogen Modems? An die guten alten Zeiten? An damals, als wir vor jeder Einwahl ins Netz Tarife verglichen haben, um anschließend verzückt den engelsgleichen Flötenklängen des kleinen grauen Kästchens zu lauschen, welches uns mit der großen weiten Welt verband.

Heute habe ich die Welt – dank Flatrate – jederzeit in meiner Wohnung. Sogar auf dem stillen Örtchen kann ich die neuesten Nachrichten lesen oder meine Ackerflächen bei Farmville umgraben (wobei – das hab‘ ich ja abgeschafft…).

Seit iPhone & Co. wächst das Bedürfniss, immer online zu sein. Auch unterwegs. Auch ohne Wlan. Übers Mobilfunknetz. Das hat nichts mit „Internetsucht“ zu tun; es ist eine ganz praktische Sache: Ich kann jederzeit meine Emails abrufen, Kalender verwalten und Daten bearbeiten. Bei Meetings tippe ich in mein Netbook rein – und wenn ich zuhause den Computer anwerfe, ist alles schon drauf. Zur Not kann ich mit meinem Handy sogar auf den PC in meinem Büro draufschauen – egal, wo ich gerade bin.

In Good old Germany klappt das relativ gut: Mit meinem O2O-Tarif, einer 5GB Flatrate und zwei Simkarten bin ich sowohl mit dem iPhone als auch mit dem Netbook zu recht günstigen Preisen online. Die Netzqualität ist gut bis mittelmäßig (btw, O2 – was ist im Moment mit dem UMTS-Netz in Pirmasens los? Das zickt mir etwas zu häufig!). Fazit: Ganz nett! Es klappt halt.

Aber hier in Österreich – Leute, es ist einfach nur genial!!!

Gestern Abend kam ich kurz vor Ladenschluss in Bregenz an: In den Hofer (Aldi) rein, YESSS!-Karte gekauft, ins iPhone reingesteckt – und schon war ich online. Voller Empfang, geniale Netzabdeckung, super-schnell.

Die Preise für’s mobile Telefonieren und Surfen sind in Österreich lächerlich billig (im Vergleich zur Heimat): Für 9,99€ bekomme ich die Karte mit 1GB Datenvolumen (12 Monate gültig). Mit der Poweroption sind es gleich 2GB (1 Monat gültig). Das Datenvolumen kann man mit 20€-Aufladungen erneuern. Telefonieren kostet 9ct/min. Das alles ist der „teure“ Prepaid-Tarif, den ich nutze. Mit den Vertragsoptionen wird’s nochmal wesentlich günstiger.

O2, T-Online, Vodafone, Fonic & Co.: Macht mal eine Reise ins schöne Österreich. Geht in Euch und bringt uns eine wenig Alpenrepublikfeeling in die deutsche Mobilfunktarifpolitik…

Zum Schluss noch etwas Werbung:

Share:

1 comment

  1. Na, wer hat deine Werbung bezahlt….?

    Ich finds I-phone auch sehr praktisch, nur finde ich kann man schon ein bisschen abhängig werden, eben weils so genial ist…und wenn man dann schon Panik bekommt, weil man es nicht findet und weil man ohne verloren ist (rein terminlich gesehen natürlich), dann hat es schon die Macht über einen…..;-)))

Dein Senf...