Abschied und Neubeginn

Gestern wurde die letzte Heilige Messe in der Pfarrei St. Konrad Rohrbach gefeiert. Ab dem 1. Januar 2005 werden die beiden Pfarreien St. Johannes und St. Konrad aufgelöst und als Pfarrei St. Johannes neu errichtet.
Auch wenn dieser Schritt notwendig ist und sich ohnehin nicht mehr lange hätte aufschieben lassen, geht damit ein Stück Rohrbacher Geschichte zuende. So ist es wohl niemandem zu verübeln, wenn ihn diese Entwicklung traurig stimmt. So denken wir diesen Sylvester dankbar an die Geschichte unserer Pfarrei, mit ihren Höhen und Tiefen.
Es gibt aber auch Anlaß zu Hoffnung: Zunächst bleiben die beiden Kirchen St. Johannes und St. Konrad noch bestehen. Es stehen Neuwahlen für den Pfarrgemeinderat und Verwaltungsrat an, was kirchenrechtlich vorgeschrieben ist. Der gemeinsame Weg, der nun beschritten werden muß, wird hoffentlich zu einem neuen Miteinander führen – was in der Vergangenheit nicht immer leicht war.
Liebe Rohrbacher, lasst uns diese Situation nutzen, gemeinsam neu zu beginnen: Streitigkeiten und altes (bisweilen egoistisches) Denken beiseite zu legen. Lasst uns gemeinsam dafür einstehen, EINE Gemeinde zu werden, auch wenn es manchmal weh tut und man die eigenen Vorstellungen hinten anstellen muß.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen guten und vor allem segensreichen Start ins neue Jahr.
Euer Carsten.

P.S.: Gefreut hat mich, daß die letzte Messe der Pfarrei St. Konrad in Andenken an die Verstorbenen der Familien Leinhäuser, Hector, Michely und Weiland gefeiert wurde.

Share:

1 comment

  1. Auch dir ein gutes neues Jahr und einen fetten Segen 🙂

Dein Senf...