Carsten-Portrait-141205-wwwGestatten: Carsten Leinhäuser (37). Waschechter Saarländer aus Rohrbach/Saar.

Mein Schatz: Meine Eltern (Roland und Ulla, weit über die Landesgrenzen bekannt), mein Bruder Patrick (33) mit Freundin Melanie und Nachwuchs Leon (7), und meine Schwester Annika (21).

C’est moi: Von Gott begeistert und „Menschenfischer“; leidenschaftlicher Autofahrer; „Herr der Ringe“-Fan (wird jedes Jahr gelesen!); ständig im Web 2.0 unterwegs; Bücherwurm; Langschläfer und Faulenzer; Reisender; Brillen- & Linsenträger; Filmegucker; Schwenker (weil Saarländer); Fotograf; …

Unterwegs mit Bibel, Stola & Kaffee…

Meine Geheimwaffen für den harten Arbeitsalltag als Priester:

  • Bibel: Navigationssystem, Tankstelle und spannende Unterhaltung in einem…
  • Stola: Liegt stets für Einsätze jeder Art bereit…
  • Kaffee: Muntermacher für die harten Stunden in Beruf & Leben. (Kann in besonders schweren Fällen durch italienischen Kräuterlikör ergänzt werden 😉 )

Ein Saarländer in der Pfalz:

Ja, mich hat’s in die Fremde verschlagen. Nach meinem Studium im goldische Mainz (1998-2004) ging’s zunächst in den Pastoralkurs nach Speyer (2004) und in die Praktikumspfarrei „Goise“ (Geinsheim) mit Lachen-Speyerdorf und Duttweiler (2005-2006). Am 24. Juni 2006 wurde ich mit drei Mitbrüdern im Speyerer Dom zum Priester geweiht.

Von 2006 bis 2008 habe ich dann versucht, den Schifferstädtern die saarländische Kultur nahezubringen. Manch einer hat tatsächlich die Vorzüge des Schwenkens zu schätzen gelernt… Ansonsten war es eine spannende, lehrreiche, schöne & harte Zeit (ja, all das auf einmal).

2008 ging es (fast) in Richtung Heimat: Nach Pirmasens [bermasens], was an der Grenze zwischen dem schönen Saarland und Frankreich liegt… Dort war ich Kaplan in St. Anton & Christ König, Winzeln, Gersbach & Windsberg. Von dieser Stelle nehme ich eine wertvolle Erfahrung mit: Mit einem genialen Team schaffst du alles: Höhen und Tiefen. Danke, Stanislaus (Mach) und Jutta (Schwarzmüller) – ihr seid tolle Menschen!

Im August 2010 kutschierte mich der große rote LKW der Möbelspedition wieder den ganzen Weg zurück in die Vorderpfalz: In der Abteilung Jugendseelsorge (AJS) des Bischöflichen Ordinariates (BO) in Speyer war ich Referent für MinistrantInnen und Leiter der Stabstelle Berufungspastoral.

Ende November 2014 haben mich die Jugendlichen aus den Verbänden zum BDKJ-Präses gewählt. Seit Januar 2015 darf ich mich als Diözesanjugendseelsorger im Bistum Speyer für junge Menschen und ihre Anliegen stark machen und einsetzen.

„Neben“ der Arbeit in der AJS habe ich bis zum Frühjahr 2016 als geistlicher Leiter die Kolpingjugend im DV Speyer begleitet.

Für’s Theologiestudium:

Auf vaticarsten.de gibt es ca. zweihundert Mitschriften, Thesenblätter, Exzerpte und auch Hausarbeiten für’s Theologiestudium. Sie stammen überwiegend von Mainzer Student/innen haben schon so manche Prüfung gerettet – nicht nur in Mainz (nicht wahr, liebe Münchener…).

Skriptensammler aufgepasst! Diese Seite ist nur so gut, wie ihre Inhalte – und die sind jederzeit erweiterungsfähig: Schickt mir alles zu, was Ihr so habt (Mitschriften aus Vorlesungen, Prüfungshilfen,…) und meldet Euch auch mit Eurer Kritik. Vaticarsten.de arbeitet selbstverständlich nicht profitorientiert!

Email an Carsten:

cle /at/ bistum-speyer.de